Immobilienmakler in Potsdam

Immobilienmakler in PotsdamPotsdam ist die Hauptstadt des Landes Brandenburg und mit etwa 160.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste. Sie ist vor allem für ihre Historie als ehemalige Residenzstadt von den Königen von Preußen bekannt und besitzt heute drei öffentliche Hochschulen und 30 Forschungsinstitute. Etwa 15 % der Einwohner sind Studenten – nicht ganz so viel wie in anderen Studentenstädten – umso eher gibt es einen Markt für größere Immobilien. Dieser Ratgeber zeigt auf, wann bzw. warum sich die Inanspruchnahme der Dienste eines Immobilienmaklers in Potsdam überhaupt lohnt und informiert über die Aspekte, die auf der Suche nach einem geprüften Makler beachtet werden sollten.

Wann ist es sinnvoll, einen Immobilienmakler zu engagieren?

Früher oder später stellen sich viele Immobilienbesitzer, die ihre Immobilie verkaufen möchten, die Frage, ob es sich lohnt, für den Verkauf einen Immobilienmakler zu engagieren. Ein Gedankenspiel vorweg zeigt vielleicht auf, welche Dinge eine wichtige Rolle spielen:

Wenn es bei dem Verkauf der Immobilie beispielsweise um mehrere einhunderttausend Euro geht und der Verkäufer selbst nur recht wenig fachliche Erfahrung diesbezüglich hat, kann bei einem solchen Geschäft sehr viel Geld verloren gehen. Ferner ist die Zeit ein wichtiger Faktor, der auch preisbestimmend ist. Diese Faktoren sollten berücksichtigt werden, wenn es darum geht, einen Makler in Potsdam zu engagieren oder nicht.

Warum ein Makler in Potsdam die Erfolgschancen erhöht

Generell ist es äußerst sinnvoll, sich bei einem derart großen Geschäft fachlich kundige Hilfe zu holen, um einen Experten an seiner Seite zu haben. Manche Immobilienverkäufer haben aber genug Zeit für den Verkauf und fühlen sich auch sicher genug, einen solchen alleine durchzuführen. Ferner wollen sie auf diese Weise Geld sparen. Wenn das der Fall ist, dann liefern die folgenden Abschnitte sicherlich hilfreiche Tipps. Im Allgemeinen aber steigert ein Makler, der sich auf den Immobilienverkauf in Potsdam spezialisiert hat, die Erfolgschancen – warum? Das erklären die folgenden Punkte:

Niemand meldet sich auf die Immobilienanzeige:

Wenn sich niemand mehr auf die Anzeige meldet, kann dies mehrere Gründe haben: Entweder es liegt am Preis oder an der Art und Weise, wie die Immobilie vermarktet wird. Oder aber es wurde der völlig falsche Marketingkanal gewählt. Fehler in diesem Bereich können einem Immobilienmakler nicht passieren – er hat ein schlüssiges und bewährtes Marketingkonzept, das sich stets den Anforderungen an die Immobilien anpasst. Dies ist für die erfolgreiche Vermarktung eine Grundvoraussetzung, bedeutet aber nicht, dass gleich ein Makler engagiert werden muss: Oft geben Makler bei einem unverbindlichen Telefonanruf einfache Tipps, die schon viel bewirken können.

Interessenten gefällt die Immobilie, aber sie kaufen sie nicht:

Die Situation ist die folgende: Mehrere Interessenten haben sich die Immobilie bereits angesehen und laut eigener Aussage für gut befunden. Viele haben sie dann in ihren engeren Auswahlkreis aufgenommen, springen letztendlich aber doch ab oder melden sich gar nicht mehr – wieso? Warum sagt jemand, er möchte die Immobilie kaufen, obwohl er es im Endeffekt doch nicht macht? Die Sache hat einen einfachen Grund: Oft sagen Interessenten bei der Besichtigung nichts negatives, einfach weil sie dem Eigentümer der Immobilie gegenüberstehen. Obwohl die Immobilie also schon längst keine Wahl mehr ist, beispielsweise weil ihnen der Schnitt nicht gefällt, teilen Sie dem fragenden Verkäufer mit, dass sie ihnen gefalle und sie darüber entscheiden werden.

Mit einem Makler aus Potsdam werden solche Hindernisse elegant umschifft, da er als Mittelsmann eine neutrale Position einnimmt und die potentiellen Kunden in diesem Zuge auch nicht zögern, zu sagen, was ihnen nicht gefällt – oft ist es sogar nur eine Kleinigkeit, die sich ändern lässt, die aber erst durch den Einsatz eines Maklers öffentlich zur Sprache kommt.

Verhandlungen laufen ins Leere

Wenn die Verhandlungen ins Leere laufen, die Besichtigung also tatsächlich erfolgreich war und nun ein Punkt bei der Preisverhandlung erreicht ist, an welchem die Verhandlungen ergebnislos verweilen oder gar zum Erliegen kommen, dann kann das beispielsweise an der fehlenden Erfahrung in Sachen verhandeln liegen. Ein Immobilienkauf geht immer mit Kompromissen einher – nur selten ist eine Immobilie perfekt. Immobilienmakler kennen sich darin aus und wissen, wie Immobilien einem Interessenten schmackhaft darstellbar sind. Dementsprechend einfach fällt es, Kompromisse einzugehen.

Es gibt selbstverständlich noch weitere Gründe, die für einen Immobilienmakler sprechen, die meisten sind bereits angeklungen: Der Zeitfaktor ist mit einer der Hauptgründe für Immobilienbesitzer, einen Makler zu engagieren – der Beruf und die Familie lassen schließlich selten Zeit für Verhandlungen, Besichtigungen und vor allem für das Marketing. Ferner ist das Engagement eines Maklers natürlich ratsam, wenn der Verkäufer viel zu weit weg von der Immobilie wohnt. Makler haben zudem Erfahrung mit nahezu jedem Haustyp: Ganz egal ob er ein Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus verkaufen oder sich um den Verkauf von Eigentumswohnungen kümmern muss, ein Makler weiß immer, wie die beste Marketingstrategie aussieht.

Immobiliensituation in Potsdam

Besonders in Potsdam ist der Immobilienmarkt bzw. die Nachfrage nach einem Makler sehr groß, zum einen, weil es eine große Stadt mit Geschichte und toller Wohnlage ist, zum anderen auf Grund der attraktiven Nähe zu Berlin, der Hauptstadt von Deutschland. Dementsprechend groß ist auch das Angebot und desto schwerer ist die Auswahl, welcher Makler denn nun der richtige ist. Oft ergibt sich deshalb die folgende Frage:

Geprüften Makler in Potsdam finden – worauf achten?

Sicher, es gibt nur wenige Branchen wo schwarze Schafe so sehr gefürchtet werden wie in der Finanz- und Immobilienbranche. Ein bisschen Mistrauen und Skepsis ist auf der Suche nach einem passenden Makler deshalb verständlich und auch ratsam. Um einen seriösen Makler in Potsdam zu finden sollte sich der Auftraggeber vorab über den potentiellen Immobilienmakler informieren – das Internet ist heutzutage eine wirklich gute Lösung dafür. Hier finden sich auch Referenzen und natürlich sollte auch der Internetauftritt des Maklerbüros analysiert werden. Beim ersten Kontakt mit dem Makler gibt es auch etwas zu beachten. Diese Details muss ein seriöser Makler erfüllen:

  • Er muss sich Zeit nehmen und eine Planung vorweisen
  • Er nennt Referenzen, die ggf. durch Kontakt verifiziert werden können
  • Er führt eine detaillierte Befragung und Begehung der Immobilie durch
  • Er kann die Kalkulation detailliert erläutern
  • Er nimmt den Auftrag bei einer überhöhten Preisvorstellung nicht an
  • Er unterstützt den Inhaber nicht nur beim Verkaufen sondern hinsichtlich aller sich aus dem Verkauf einer Immobilie ergebenden Fragestellungen und Problemen
  • Er nennt den genauen Verkaufswert erst nach vollständiger Einsicht in alle nötigen Unterlagen

Jetzt Immobilie zum Verkauf anbieten