Ihr Immobilienmakler für Immobilien in Werder (Havel)

Wir verkaufen Ihre Immobilie in Werder (Havel) professionell & zuverlässig.

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um Immobilien in Werder (Havel) geht. Wir sind bereits seit Jahren als Immobilienmakler in Werder (Havel) und Umgebung aktiv.

Bitte überzeugen Sie sich selbst von unserem Service und setzen sich mit uns in Verbindung, wenn es um den Verkauf Ihrer Immobilie in Werder (Havel) geht. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein kleines Einfamilienhaus, eine exklusive Villa, ein Mehrfamilienhaus oder eine Wohnanlage handelt. Wir nehmen jeden Auftrag sehr ernst und haben das Ziel, Ihre Erwartungen übertreffen.

Informieren Sie sich jetzt!
Haben Sie ein konkretes Anliegen und möchten sich von unserem Experten vor Ort kompetent beraten lassen. Gerne übernehmen wir eine kostenlose und unverbindliche Wertermittlung Ihrer Immobilie in Werder. Sie erreichen uns telefonisch zu unseren Öffnungszeiten oder jederzeit per E-Mail.

René Lindelaub

Ihr Immobilienmakler für Immobilien in Werder (Havel)

Ich freue mich auf Ihren Kontakt!


Woran sind Sie interessiert?

Ich bin Eigentümer und möchte:

Ich suche eine Immobilie und möchte:

  • Wohnungen zum Kauf
  • Häuser zum Kauf
  • Mehrfamilienhäuser
  • Gewerbeimmobilien
  • Anlageimmobilien
  • Wohnanlagen
  • Grundstücke
  • Renditeobjekte
  • Derwitz
  • Bliesendorf
  • Glindow
  • Kemnitz
  • Töplitz
  • Plötzin
  • Phöben
  • Petzow
  • Löcknitz
  • Leest
  • Immobilienbewertung
  • Erstellung Energieausweis
  • Projektentwicklung
  • 3D 360° Rundgänge
  • Dronenaufnahmen
  • Exposéerstellung
  • Digitale Grundrisse

IMMOBRA GmbH
René Lindelaub – Immobilienmakler

Alte Krakauer Str. 29
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: 03381 212411
E-Mail: info@immobra.de

Hinweis: Wir sind Mitglied im deutschlandweit größten Immobilienverband (IVD) und Premium Mitglied sowie Regionaldirektion beim Bundesverband für die Immobilienwirtschaft (BVFI).


Aktuelle Immobilienangebote in Werder (Havel) und Umgebung

  • Traumhaftes Familien-Domizil mit schönem Garten
    14641 Nauen / Wachow, Einfamilienhaus
  • Zwei-Zimmer-Wohnung in gepflegter Wohnanlage
    14772 Brandenburg an der Havel, Etagenwohnung
  • # RESERVIERT # Schönes Einfamilienhaus auf großem Sonnengrundstück nahe Stadtzentrum
    14776 Brandenburg an der Havel, Einfamilienhaus
  • Wohn- und Geschäftshaus in Brandenburg an der Havel
    14770 Brandenburg an der Havel, Haus
  • Gemütliche Eigentumswohnung in Plaue/Havel
    14774 Brandenburg an der Havel / Plaue, Etagenwohnung
  • Attraktives Mehrfamilienhaus in Bahnhofsnähe
    14776 Brandenburg an der Havel, Mehrfamilienhaus
  • Voll vermietetes Zweifamilienhaus in Schenkenberg (Groß Kreutz)
    14550 Groß Kreutz/Emster / Schenkenberg, Mehrfamilienhaus
  • Geräumiges Zweifamilienhaus in Schenkenberg (Groß Kreutz)
    14550 Groß Kreutz/Emster / Schenkenberg, Zweifamilienhaus
  • Großes Ein / Zweifamilienhaus in Groß Kreutz (OT Schenkenberg)
    14550 Groß Kreutz/Emster / Schenkenberg, Zweifamilienhaus
  • Wohnhaus mit großem Grundstück in Groß Briesen
    14806 Groß Briesen, Einfamilienhaus


Die Stadt Werder an der Havel liegt im Landkreis Potsdam Mittelmark in Brandenburg und damit direkt bei Berlin. Sie hat rund 25.000 Einwohner. Bekanntheit erlangt die Stadt Werder über ihre Region hinaus durch das Baumblütenfest, welches jedes Frühjahr gefeiert wird und in ganz Deutschland mit zu den größten Volksfesten zählt.

Im Folgenden finden sich weitere Informationen zu der Stadt Werder, zu ihrer Geschichte, der Bevölkerungsentwicklung, der Wirtschaft und Infrastruktur und der mit all diesen Variablen verbundenen Entwicklung der Immobilienpreise. Diese Daten sind für Menschen auf der Suche nach einer Immobilie in Werder an der Havel essentiell.

Geographie und Umfeld von Werder (Havel)

Immobilienmakler in Werder Havel

Der Begriff Werder bedeutet etwas Ähnliches wie Werth oder auch Wörth: Insel im Fluss. Anhand des Namens lässt sich erahnen, wie die Umgebung von Werder aussieht. Die Stadt liegt quasi auf einer Insel bzw. ist umgeben von den Havelseen Schwielowsee, Großer Plessower See, Großer Zernsee und Glindower See. Sie liegt damit etwa 10 km südwestlich von Potsdam und 40 km südwestlich von Berlin. Außerdem befindet sie sich nordöstlich von der Landschaft Zauche, die von der letzten Eiszeit intensiv geprägt wurde. Die Havel ist bei Werder etwa 700-1400 m breit und liegt 38 m über NN.

Geschichte

Die Stadt Werder entstand wahrscheinlich aus dem Zusammenschluss eines Nahmarktortes und einem Kirchenort. In Ermangelung von Belegen für Stadtgründung oder Stadtrechtverleihung bleibt dies leider Spekulation. In Urkunden findet sich die Stadt Werder erst im Jahr 1317.

Es wurden Scherben slawischer Herkunft gefunden, auch wird angenommen, dass ein slawischer Burgwall vorhanden war – archäologisch fehlt hier aber noch der Nachweis. Werder wurde wie viele andere Städte auch von den großen Kriegen der Geschichte negativ beeinflusst: Im 30-jährigen Krieg erfuhr sie eine Plünderung je in den Jahren 1637 und 1641.

Werder im Zweiten Weltkrieg und Nachkriegszeit, DDR-Zeit

Im Zweiten Weltkrieg wiederum war Werder Standort für ein Konzentrations-Außenlager des KZ Sachsenhausen, wo Zwangsarbeit verrichtet wurde. Nördlich der Stadt befand sich bis 1944 ein Flugplatz. Dieser diente für die Fliegerausbildung der Luftkriegsschule III. Später wurde die Ausbildungsstelle nach Sachsen verlegt. Nach dem Krieg wiederum quartierte sich die Rote Armee dort ein. Sie verließ den Flugplatz und die entsprechenden Einrichtungen erst mit dem endgültigen Abzug im Jahr 1992.

Nach dem Mauerfall

Der gesamte Stadtkern von Werder (Havel) erfuhr in den Jahren nach 1990 mehrere Sanierungen, Renovierungen und Restaurierungen seiner Gebäude. Die Hauptstraßen wurden ausgebaut, ebenso gab es nun fast überall einen Anschluss an das zentrale Abwassersystem. Fernwärme, erzeugt von einem modernen Gasheizwerk, versorgt die Bürger mit Wärme.

Die Wohnblöcke des Flugplatzes sind heute zu Eigentumswohnungen umgebaut, auf dem Areal liegt entsprechend ein ruhiges Wohnumfeld. Viele vor Kriegsworten wurden ebenfalls wiederhergerichtet. Neben den Wiederbelebungsmaßnahmen von Altgebäuden entstanden auch neue Gebiete, beispielsweise das Wohnviertel am Wachtelberg. In den neunziger Jahren entstand am Elsebruchweg zudem ein Viertel mit Reihenhäusern, ganz in der Nähe ein weiteres mit Doppelhaushälften. 1996 kam dann die Einweihung des Gewerbegebiets Havelauen.

Entwicklung der Bevölkerung in Werder (Havel)

Wer den Immobilienmarkt einer Stadt verstehen möchte, der sollte sich nicht nur mit ihrer Geschichte befassen, sondern sich auch die Bevölkerungsentwicklung anschauen. Das Wissen ist wichtig, weil man anhand der Bevölkerungsentwicklung Rückschlüsse auf die Entwicklung der Immobilienpreise bzw. auf die Attraktivität der Stadt ziehen kann.

Seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1875, damals wohnten knapp 4600 Menschen in der Stadt Werder, stieg die Bevölkerungszahl nicht stetig an. Einen ersten Höhepunkt gab es im Jahr 1939, worauf hin die Einwohnerzahl in den darauffolgenden Jahren bis 1993 wieder sank. Hier war ein Tiefpunkt erreicht.

Übertroffen wurde die Bevölkerungszahl des Zweiten Weltkriegs erst im Jahr 1995. In den darauffolgenden Jahren stieg die Einwohnerzahl rasant, bis etwa 2003, als ca. 22.400 Menschen in der Stadt lebten. Von da an ging es bis 2016 nur sehr schleppend aber dafür konstant aufwärts bis auf ca. 25.400 Einwohner.

Hier die entsprechende Übersicht:

  • 1875: 4.600 EW
  • 1939: 11.300 EW
  • 1971: 9.800 EW
  • 2003: 22.400 EW
  • 2016: 25.400 EW

Immobilienpreisentwicklung in Werder (Havel)

Die Stadt Werder (Havel) ist über ihren gesamten Entstehungszeitraum angewachsen, was die Bevölkerungsentwicklung und damit auch die Größe betrifft. Insbesondere in jüngerer Zeit fand ebenfalls ein Anstieg statt. Dies trägt mit dazu bei, dass sich in Werder wie im gesamten Rest von Deutschland die Preise für Immobilien stetig erhöhen. Laut dem Immobilienspiegel für Werder liegen die Kaufpreise für 1 m² Wohnfläche bei durchschnittlich 4264 €.

Das ist deutlich über dem Durchschnitt von Deutschland, der wiederum bei 3278 € pro Quadratmeter liegt. Der Durchschnitt in Brandenburg liegt sogar nur bei 2747 € pro Quadratmeter. Vor diesem Hintergrund sind die Immobilienpreise in Werder überdurchschnittlich hoch. Interessenten, die beispielsweise einen Immobilienmakler beauftragen oder persönlich nach einer Immobilie suchen, sei geraten, einen Blick in die detaillierte Immobilienpreisentwicklung zu werfen.

Werder an der Havel ist kein normaler Ort für Immobilienmakler. Hier gibt es keine Plattenhochhäuser mit vielen Wohnungen, keine großen Neubauten. Hier dominieren Altbauten und kleine schmucke Einfamilienhäuser neben begehrten Stadtimmobilien die Gebäudelinie. Eine wahre Besonderheit sind wiederum Wassergrundstücke – auf Grund der Tatsache, dass die Stadt eine Insel ist, haben die Makler in dieser Gegend wohl die meisten Erfahrungen damit.

Trotzdem besteht natürlich die Möglichkeit, die Immobilie selbst zu verkaufen – oft wird diese Entscheidung aber im Nachhinein bereut, weil der Zeitaufwand und andere mit dem Verkauf eines Hauses in Verbindung stehende Dinge unterschätzt wurden.

Wassergrundstücke

Gerade diese Wassergrundstücke haben es in sich: Sie sind speziell, weshalb sich dafür erst einmal ein kleineres Publikum finden wird, als bei „normalen“ Immobilien. Oft liegen sie auf Seen direkt (z.B. Glindower See) um oder an der Havel – eine wunderschöne, traumhafte Gegend zwar, aber dennoch sind gerade derart sonderbare Immobilien besser zu verkaufen, wenn der Verkäufer weiß, welche Marketingkanäle genutzt werden müssen, damit die richtigen Interessenten gefunden werden. Ein Makler kennt die individuellen Aspekte nach eingehender Analyse genauestens und kann darauf basierend eine entsprechende Marketingstrategie erarbeiten.

Immobilienmakler in Werder finden

Es gibt natürlicherweise nur wenige Branchen, in welcher sich so viele schwarze Schafe aufhalten, wie in der Finanz- und Immobilienwelt. Ein gesundes Misstrauen ist auf der Suche nach dem richtigen Makler also schon ganz hilfreich. Um einen seriösen Immobilienmakler zu finden, ist es wichtig, sich vorab über diesen zu informieren – beispielweise im Internet mit Hilfe diverser Suchmaschinen. Vor dem Besuch beim Makler ist es wie bei anderen Branchen auch immer öfter üblich, die jeweilige Internetpräsenz aufzurufen und zu analysieren. Ansonsten bleibt einem immer noch der Erstkontakt zum Immobilienmakler, über den sich herausfinden lässt, ob dieser zuverlässig und seriös arbeitet.

  • Ein guter Makler beispielsweise begeht die Immobilien, die er verkaufen soll, vorher und schaut sich die Details an, auf die es ankommt.
  • Er bestimmt den später auszuschreibenden Kaufpreis erst, nachdem er alle notwendigen Papiere gesichtet und die Begehung durchgeführt hat.
  • Ferner kann er dem Auftraggeber Referenzen angeben, die dieser persönlich überprüfen kann.
  • Außerdem unterstützt ein guter Makler den Verkäufer bei allen Fragen bezüglich der Immobilie.
  • Ortsansässige Makler wissen um die Probleme bei Immobilien und auch deren Besonderheiten in der Gegend.

Deswegen, und auf Grund der allgemein höheren Erfahrungsschätze in diesem Bereich, kann ein Immobilienmakler die Immobilie in Werder oft besser vermarkten, als dies privat der Fall wäre. Professionelle Makler sind zudem verhandlungssicher und können einen höheren Preis erzielen, als wenn die Eigentümer das Haus verkaufen.

Probleme mit dem Eigenverkauf

Oft ergibt sich beim privaten Verkauf das ein oder andere gravierende Problem, beispielsweise reagiert niemand auf die Anzeige oder irgendwie sagen alle Interessenten, dass das Haus in ihrer engeren Auswahl liegt, nur um sich dann nicht mehr zu melden.

Oder aber, diese Schritte wurden überwunden und nun liegt das Problem an stillstehenden Verhandlungen über den Kaufpreis. Wie auch immer, ein Makler kann diesbezüglich Hilfestellung leisten – unverbindlich und kostenfrei. Ein einfacher, kurzer Anruf genügt meist, um die Probleme aus der Welt zu schaffen. So liegt der Grund einer stillstehenden Verhandlung beispielsweise am fehlenden Verhandlungsgeschick, während die Beinahe-Zusage der Interessenten wohl eher daran liegt, dass sie einem nichts Negatives über die eigene Immobilie berichten wollen.

Gerade dieser Umstand ist die Regel und kann umgangen werden, indem ein Makler als neutraler Mittelsmann fungiert. Die so angesprochenen Mängel können wahrscheinlich sogar beseitigt werden (zum Beispiel ein anderer Boden) und stehen einem Verkauf so nicht mehr im Wege – ohne den Makler allerdings wären sie nie zur Sprache gekommen.

Wie auch immer, letztendendes muss jeder selbst wissen, ob ein Makler engagiert wird, oder nicht. Generell aber wird eine so ernste Angelegenheit wie ein Immobilienverkauf gerne in entsprechend geschulte Hände gegeben.

Der Mietspiegel von Werder

Im Gegensatz zu anderen EU-Ländern ist es in Deutschland weniger üblich, eine Wohnung bzw. eine Immobilie zu kaufen. Deutlich mehr Menschen gehen ein Mietverhältnis ein, weshalb der Mietspiegel von besonderer Bedeutung ist. Er hängt natürlicherweise stark mit der Immobilienpreisentwicklung zusammen, liegt auch hier also über dem Durchschnitt: Aktuell fallen pro Quadratmeter etwa 10,71 € an.

Der gesamtdeutsche Durchschnitt liegt bei 8,87 € pro Quadratmeter, der Durchschnitt in Brandenburg wiederum bei 7,04 € pro Quadratmeter.

Zusammenfassung

Das Wohnen in Werder ist im gesamtdeutschen Vergleich sehr attraktiv. Die Gründe dafür sind vielfältig, liegen aber vor allem in der Nähe zur Hauptstadt Berlin sowie zur Stadt Potsdam, was gute wirtschaftliche Bedingungen schafft. Außerdem ist die Landschaft extrem begehrt und die Stadt selbst bspw. durch ihr Baumblütenfest deutschlandweit bekannt.

Werder (Havel) ist der ideale Wohnort für Menschen, die berufliche Perspektiven und hohen Wohnkomfort mit einander verbinden möchten. Durch die Seenlandschaft, die lange Historie und das Umland mit den Städten Berlin und Potsdam sowie die Nähe zur Ostsee wird Werder (Havel) zu einem sehr attraktiven Wohnort für Immobiliensuchende.