Haus in Brandenburg kaufen – worauf achten?

Einfamilienhaus in Brandenburg kaufenGrüne Wiesen, frische Wälder, klare Seen und idyllische Häuser – im Norden von Deutschland finden sich Träume, die von vielen Menschen gelebt werden wollen. Speziell Brandenburg ist hinsichtlich seiner Natur sehr vielfältig und hat eine Besonderheit: Die Seenlandschaft im Norden von Brandenburg ist ein beliebtes Reiseziel und der ideale Ort zum Wandern, Entspannen, Rad- und Bootfahren und vieles mehr. Viele Menschen sehen sich deshalb nach einer Immobilie in Brandenburg um. Dieser Ratgeber soll einen Überblick über die Möglichkeiten in Sachen Hauskauf in Brandenburg geben und zu den klassischen „Landhäusern“ ein paar Alternativen aufzeigen.

Brandenburg an der Havel und Potsdam

Wer auf der Suche nach einer Immobilie noch nicht weiß, wo sich diese befinden soll, schaut sich am besten erst einmal in Brandenburg um. Schnell wird man feststellen, dass die 80.000 Seelen Stadt Brandenburg an der Havel eine Perle unter den Wohnorten in Brandenburg ist. Die kleine Stadt ist genau das Richtige für Menschen, die das Mittel zwischen Stadt und Land suchen: Mit etwa 370 Einwohnern pro Quadratkilometer ist sie nicht so dicht besiedelt wie Potsdam. Außerdem zeichnet sich in Brandenburg an der Havel ein besonders schönes Stadtbild ab, welches durch die Havel und die umliegenden Seen wie vor allem durch die schönen Altbauten der Stadt geprägt wird – schließlich hat die Stadt eine mehr als tausendjährige Geschichte.

Haus kaufen in Brandenburg

Die Hauptstadt von Brandenburg ist Potsdam: Mit 160.000 Einwohnern und einer Bevölkerungsdichte von etwa 850 Einwohnern pro Quadratkilometer ist die Stadt etwa doppelt so dicht bevölkert wie Brandenburg an der Havel – das macht sich im Stadtbild deutlich bemerkbar: Wer also auf der Suche nach einer Stadtwohnung im gesunden Klima des Nordens und im Umfeld schöner Seen, Flüsse, Wiesen und Wälder ist, hat in Potsdam den richtigen Wohnort gefunden. Die Niederschlagsmenge über das Jahr verteilt ist mit 590 Millimetern übrigens genauso groß wie in Barcelona.

Manche Menschen sehnen sich aber auch nach etwas mehr Abgeschiedenheit und wünschen sich ein Leben auf dem Land. In den vielen Dörfern und Kleinstädten Brandenburgs finden sich auch hier genug Möglichkeiten – alte, renovierte Bauernhöfe zum Beispiel eignen sich ebenso wie Landhäuser perfekt, um die Natur direkt und über die ganze Zeit hinweg zu erleben – für viele ist das ein einmaliges Erlebnis. Wenn der Ort beziehungsweise das Umfeld der neuen Immobilie letztendlich feststeht, kann man sich Gedanken darüber machen, welche Bauart es denn sein soll.

Attraktive Altbauten

Viele Menschen würden sich wünschen, in einem Altbau zu leben. Hohe Decken, ein schönes Raumklima, dicke Wände und das stilvolle Flair sind die Hauptargumente, die überall in Deutschland Bestand haben. Auch in Brandenburg lässt sich ein solches Leben verwirklichen: Die beiden großen Städte Brandenburg an der Havel und Potsdam sind beide mit wunderschönen Altbauten geschmückt, besonders Brandenburg an der Havel besticht hier durch die lange Historie. Aber auch auf dem Land finden sich Altbauten, die zum Verkauf stehen: Ein altes Landhaus oder ein kleines Häuschen in einem Dorf – in Brandenburg findet jeder mit ähnlichen Wünschen garantiert sein Traumobjekt. Dabei sollte man sich überlegen, ob das Haus renoviert beziehungsweise saniert sein soll oder nicht. Manche Menschen haben auch den Wunsch, das gekaufte Objekt nach den eigenen Vorstellungen wieder auf Vordermann zu bringen – auch dafür gibt es in Brandenburg genug Möglichkeiten.

Moderne Häuser

Wer sich eher nach einem Neubau sehnt, der findet in Brandenburg auch moderne Häuser – sowohl in der Stadt als auch auf dem Land. Hier zählen vor allem moderne Aspekte wie Energieeffizienz, Digitalisierung und Architektur. In Brandenburg gibt es einige wirkliche Prachtperlen was Immobilien angeht: Moderne Villen am See oder fast schon zukunftsweisende Immobilien in der Stadt oder in einem Dorf – alles ist vorhanden. Wenn nicht, dann bietet es sich auch an, neu zu bauen.

Modernes Haus in Brandenburg kaufenNeubau: Einfamilienhaus

Ein Neubau in Brandenburg erfordert ein Grundstück: Auch diese sind in Brandenburg zu haben, wobei ein Grundstück in der Stadt natürlich viel schwerer zu akquirieren ist als eines in ländlicher Umgebung. Manchmal bietet es sich auch an, einfach auf ein bereits bebautes Grundstück zurückzugreifen und das baufällige Gebäude abzureißen. Das Schöne an einem Neubau ist die mögliche Freiheit der eigenen Kreativität: Ein Architekt kann die eigenen Ideen umsetzen und so ist das Haus von den Grundmauern an auf das Bedürfnis des Käufers angepasst – natürlich im Rahmen des technisch und rechtlich Möglichen. Zahlreiche Hausbaufirmen in Brandenburg haben in den letzten Jahren viele brach liegende Flächen in nutzbare Wohnflächen verwandelt.

Wassergrundstücke und Floating Homes

Eine Alternative zu den klassischen Einfamilienhäusern auf dem Land oder in der Stadt sind sogenannte Wassergrundstücke mit Floating Homes. Damit werden Häuser bezeichnet, die auf dem Wasser schwimmen und auf diese Weise ein ganz neues Wohngefühl entstehen lassen. Schnell wird man die Vorteile einer solchen Wohnweise erkennen: Der See befindet sich direkt vor der Tür und die Natur kann direkter kaum erlebt werden. Sowohl bei Regen als auch bei Sonne ist ein solches Floating Home ein einzigartiges Erlebnis mit einem unglaublich großen Wohlfühlfaktor. Die Wasser- und Stromversorgung eines Floating Homes wird in der Regel über einen Verteiler sichergestellt, das Floating Home ist in der Regel also nicht frei beweglich sondern fest verankert und Teil einer Wohngruppe. Es gibt aber auch Häuser, die komplett unabhängig auf dem See schwimmen können und von der Wasserversorung (eingeschränkt) bis hin zu einer voll funktionstüchtigen Stromversorgung eine unabhängige Lebensweise ermöglichen. Wie der Gang zum Briefkasten dann bewältigt wird? Wahrscheinlich mit dem Boot.

Renditeobjekte / Mehrfamilienhäuser

Altbau kaufen in BrandenburgWer lieber sein Kapital anlegen möchte und sich in Brandenburg nach Renditeobjekten umschaut, kann gleich bei den Floating Homes bleiben: Sie verbinden Aspekte wie modernes Wohnen, Natur, Komfort und Extravaganz perfekt miteinander und sind momentan sehr gefragt. Viele Anlagen, die oft aus einem Verbund von bis zu zehn Häusern bestehen, können momentan erworben werden und als Renditeobjekt dienen.
Selbstverständlich gibt es auch die klassischen Mehrfamilien oder Ferienhäuser, die ein Investor benutzen kann, um sein Vermögen und sein Kapital zu erhöhen. Hierfür eignen sich sowohl Häuser in den beiden großen Städten, Brandenburg an der Havel und Potsdam, sowie in kleineren Orten oder auf dem Land. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Objekte sich auch einer gewissen Beliebtheit erfreuen – nicht dass sie am Ende leer stehen. In der Regel ist das aber eher weniger das Problem, vor allem in den Städten ist der Kauf eines Hauses als Renditeobjekt zu empfehlen, weil durch die lange Mietdauer (schließlich werden die Wohnungen als Lebensmittelpunkt genutzt, nicht als Ferienbleibe) der Verwaltungsaufwand und die Leerstehzeit auf ein Minimum reduziert wird.

Immobilienpreise und deren Entwicklung

Wie im Rest von Deutschland steigen die Mietpreise in den Städten stetig an. Einen so rasanten Sprung wie in München jedoch gibt es in Brandenburg an der Havel und Potsdam glücklicherweise nicht. Im Schnitt kostet ein Eigenheim im Norden übrigens die Hälfte bis ein Drittel von dem, was man im Süden von Deutschland dafür bezahlen würde – das ist unter anderem der Wirtschaftslage und der daraus resultierenden geringeren Attraktivität geschuldet, die sich schließlich nicht nur aus der Schönheit der Landschaft zusammensetzt, sondern auch auf der Nähe zum Arbeitsplatz beziehungsweise auf diesem überhaupt beruht.

Kaufvertrag Immobilie in BrandenburgIm Durchschnitt kostet ein Einfamilienhaus in Brandenburg etwa 150.000 Euro. Die Lage ist dabei entscheidend: So sind städtenahe Einfamilienhäuser mit etwa 190.000 Euro etwas teurer – je nach Ort des Jobs also muss man tiefer in die Tasche greifen – oder profitiert davon. Ein unabhängiger Beruf wie beispielsweise Künstler, Autor oder andere, zum Beispiel internetbasierte Berufe, haben den Vorteil der Ortsunabhängigkeit. Richtig teuer wird es in Potsdam selbst: Im Schnitt liegt der Preis für eine Wohnung schon bei etwa 320.000 Euro – Tendenz steigend. Der Grund: Die Nachfrage nach attraktiven Grundstücken und Immobilien übersteigt das Marktangebot um ein Vielfaches.

Zusammenfassung

Brandenburg ist durch seine Altstädte und die wunderschöne Natur wohl einer der beliebtesten Wohnorte in Deutschland – der einzige Grund, warum Brandenburg nicht ganz so dicht besiedelt ist wie beispielsweise Baden-Württemberg, ist die ungünstigere Wirtschaftslage, was es wiederum zu einem hinsichtlich der Idylle lebenswerteren Land macht. Die meisten Menschen bewohnen einen Ort leider aber nicht, weil dieser ihren Träumen entspricht, sondern weil sie durch ihre Arbeit oder andere Gründe dazu gezwungen werden. Sollte man doch einmal in den Genuss kommen, sich frei entscheiden zu dürfen, wo und wie man leben will, so ist Brandenburg sicherlich einer der bestmöglichen Lebensmittelpunkte.