Gewerbeimmobilien in Brandenburg mieten, kaufen & vermieten

Gewerbeimmobilien in BrandenburgDie Suche nach einer Immobilie ist generell eine recht umfangreiche Angelegenheit, dauert doch allein schon die Verkaufsabwicklung oft mehrere Wochen bis Monate. Die meisten Menschen kennen sich aus, wenn es um Wohngebäude geht, schließlich lebt man selbst in einer Wohnung oder einem Haus. Noch komplizierter aber wird es, wenn Gewerbeimmobilien gesucht werden. Speziell in Brandenburg ist das nicht ganz so einfach: Das Land ist ein Tourismusziel und punktet in diesem Zuge vor allem durch die ländliche Umgebung, die schönen Seen und die Altstädte. Die industrielle Topografie ist deshalb äußerst wichtig (s. u.). Dieser kleine Ratgeber zeigt, auf was beim Kauf bzw. bei der Vermietung von Gewerbeimmobilien generell beachtet werden muss und was dabei die Besonderheiten in Bezug auf das Land Brandenburg sind.

Jetzt Gewerbeimmobilie finden!

 

Die verschiedenen Gebäude

Sicherlich suchen potentielle Käufer nicht einfach so nach irgendwelchen Gewerbeimmobilien, vielmehr haben sie damit etwas im Sinn: Sie wollen ein Unternehmen oder eine Zweigstelle davon eröffnen. Die vielen verschiedenen Unternehmenstypen unterscheiden sich auf wirtschaftliche, technische und rechtliche Hinsicht mehr oder weniger stark und dieser Varianz folgt auch der Immobilientyp:

Büroräume:

Ganz klassisch befinden sich Büroräume in aller Regel in der Stadt oder in den umliegenden Gewerbegebieten. In Brandenburg wäre die nächste Adresse hier Brandenburg an der Havel oder Potsdam. Während Brandenburg an der Havel sich durch die ausgeprägte Altstadt beschreibt, ist Potsdam etwas größer und daher geschäftlich aktiver – es liegt zudem näher an Berlin. Ein Büro ist die Standardausrüstung eines jeden Unternehmens, sei es nun eine Anwaltskanzlei, eine Arztpraxis, ein Internet Start-Up oder eine Steuerberatung.

Produktionshalle:

Diese oft sehr großen Gewerbeimmobilien befinden sich am Stadtrand in den Industriegebieten, vorzugsweise in der Nähe einer Autobahn, eines Hafens oder eines Güterbahnhofs. Produktionshallen werden, wie der Name bereits sagt, für das produzierende Gewerbe benötigt. Für das eine Produkt ist eine Lage günstiger als die andere: Eine Papierfabrik beispielsweise wird möglichst am Wasser gebaut, ebenso ein Kraftwerk.

Lagerhalle:

Logistikunternehmen benötigen sehr große Lagerflächen. Diese finden sich in Brandenburg wie auch die Produktionshallen am Rand der Städte in den Industriegebieten. Teilweise werden Logistikzentren (Lagerhallen) auch auf dem Land gebaut bzw. veräußert, insbesondere wenn sich dadurch eine besonders günstige Lage ergibt (Autobahnnähe, Flughafennähe, …).

Ladengeschäfte:

So etwas darf in keiner Innenstadt fehlen: Der Einzelhandel belebt die Straßen und bezieht in diesem Zuge Ladengeschäfte, welche sich vorzugsweise in der Innenstadt befinden. Größere Einkaufsläden wie Baumärkte und Möbelhäuser befinden sich dem hingegen eher in den äußeren Gebieten der Stadt und teilweise auch in größeren Dörfern.

Unternehmenssitz:

An den Sitz eines Unternehmens werden besondere Anforderungen gestellt: Eine entsprechende Infrastruktur muss vorhanden sein, ebenso aber eine gesellschaftlich attraktive Lage. Prestige spielt bei der Wahl des Unternehmens Sitzes ebenfalls eine recht große Rolle, repräsentiert diese Immobilie doch schließlich dann das ganze Unternehmen. Alleine schon der Name der Stadt ist deshalb oft wichtiger als die Architektur oder der Zustand des Unternehmenssitzes. In diesem Sinne sind Potsdam bzw. Berlin sehr attraktiv, weil es international bekannt ist.

Der Standort

Teilweise bereits in der vorangegangenen Aufzählung erläutert, wird in diesem Abschnitt noch detaillierter auf die Standortwahl eingegangen. Bei der Wahl des Standortes für ein Unternehmen gibt es die verschiedensten Kriterien. Am wichtigsten ist in aller Regel die Infrastruktur. Das betrifft nicht nur den Verkehr, sondern auch die Energie und Wasserversorgung. In den letzten Jahrzehnten ist auch die Internet-Infrastruktur von immer größerer Wichtigkeit. Die beste Anbindung hierfür findet sich in den Städten, weil dort die Verteilerknoten des weltweiten Netzes sind. Es kann davon ausgegangen werden, dass Universitätsstädte, insbesondere jene mit technischen Universitäten, eine besonders gute Internetanbindung haben. Selbst als produzierendes Unternehmen sollte auf eine schnelle Internetleitung geachtet werden – auch auf dem Land. Die Vernetzung der Welt und Schlagwörter wie Industrie 4.0 werden es nicht zulassen, dass es Unternehmen, die diesem Trend nicht folgen können, in Zukunft einfach haben.

Kauf und Verkauf gewerblicher Immobilien

Der Kauf wie der Verkauf einer gewerblichen Immobilie läuft fast ausschließlich über einen Makler. Dabei ist darauf zu achten, speziell darauf ausgelegte Maklerbüros wie z.B. Immobra mit dem Auftrag zu betrauen. Große Verantwortung liegt aber auch in dem Team des Unternehmens, das den Standort auswählt und die weiteren Parameter bestimmt, nach denen der Immobilienmakler die Angebote von Gewerbeimmobilien im Raum Brandenburg filtert.

Vermietung

Selbstverständlich gibt es neben der Möglichkeit, eine Immobilie zu kaufen auch die Option, sie zu mieten oder zu pachten. Besonders für kurze Zeit ist es oft einfacher, eine Produktionshalle auf diesem Wege zu erwerben, manchmal, insbesondere hinsichtlich der Ladengeschäfte in der Innenstadt, ist es auch gar nicht möglich, ein Objekt zu kaufen, weil der Eigentümer mit einem steigenden Immobilienwert rechnet und die Immobilie deshalb nicht veräußern will.

Industrielle Topographie Brandenburgs

Das im Nordosten von Deutschland liegende Land Brandenburg hat Potsdam als Landeshauptstadt. Eine Besonderheit des Bundeslandes ist, dass Brandenburg die Hauptstadt von Deutschland, Berlin, vollständig umschließt. Deshalb bietet sich die Stadt Berlin aber auch Potsdam mit einer eigenen Gewerbeimmobilie sehr gut an. Der Schwerpunkt der Industrie konzentriert sich im Wesentlichen auf die Gegend rund um Berlin, entlang der Autobahn A10. In diesem Bereich gibt es mehrere Stahlwerke, ein Werk für Druckmaschinen, eine Triebwerkproduktionsfabrik, mehrere Solarfabriken und eine Erdölraffinerie. Die Nähe zu anderen Unternehmen ist ein wesentlicher Punkt bei der Standortwahl: In Brandenburg befindet man sich mit dem eigenen Unternehmen in dieser Hinsicht in bester Gesellschaft.

Wie bereits erwähnt ist das Land Brandenburg auch ein beliebtes Reiseziel für Touristen, was besonders den schönen Waldlandschaften, den klaren Seen und den überaus gut erhaltenen Burgen und Schlössern geschuldet ist. Teilweise wurden die Schlösser auch in die Liste des Weltkulturerbes (UNESCO) aufgenommen. Schlossbesichtigungen und entspannte Spaziergänge bei Sonnenschein sind problemlos durchführbar und für die Mitarbeiter in einem Unternehmen ein wichtiger Faktor, da besonders diese auf die Lebensqualität im Umfeld ihres Arbeitsplatzes achten. Es ist bekannt, dass Unternehmen große Schwierigkeiten haben, gutes Personal zu halten, wenn sie sich in unattraktiven Gebieten befinden. Brandenburg bietet also alles, was Handel, Dienstleistung und Produktion benötigen.