Ihr Immobilienmakler in Neuruppin

Wir verkaufen Ihre Immobilie in Neuruppin professionell & zuverlässig zum besten Preis.

Wir sind Ihr Ansprechpartner, für die professionelle Vermarktung von Immobilien in Neuruppin. Wir sind bereits seit Jahren als Immobilienmakler in Brandenburg und Neuruppin aktiv und haben zahlreiche Referenzen.

Bitte überzeugen Sie sich selbst von unserem Service und setzen sich mit uns in Verbindung, wenn es um den Verkauf Ihrer Immobilie in Neuruppin geht. Egal, ob es sich um ein kleines Einfamilienhaus, eine exklusive Villa, ein Mehrfamilienhaus oder eine Wohnanlage handelt – wir nehmen jeden Auftrag sehr ernst und haben das Ziel, Ihre Erwartungen übertreffen.

Informieren Sie sich jetzt!
Haben Sie ein konkretes Anliegen und möchten sich von unserem Experten vor Ort kompetent beraten lassen. Gerne übernehmen wir eine kostenlose und unverbindliche Wertermittlung Ihrer Immobilie in Neuruppin. Sie erreichen uns telefonisch zu unseren Öffnungszeiten oder jederzeit per E-Mail.

René Lindelaub

Ihr Immobilienmakler in Neuruppin

Ich freue mich auf Ihren Kontakt!


Woran sind Sie interessiert?

Ich bin Eigentümer und möchte:

Ich suche eine Immobilie und möchte:

  • Wohnungen zum Kauf
  • Häuser zum Kauf
  • Mehrfamilienhäuser
  • Gewerbeimmobilien
  • Anlageimmobilien
  • Wohnanlagen
  • Grundstücke
  • Renditeobjekte
  • Alt Ruppin
  • Buskow
  • Gnewikow
  • Gühlen-Glienicke
  • Karwe
  • Lichtenberg
  • Krangen
  • Molchow
  • Neuruppin Kernstadt (inoffiziell)
  • Stöffin
  • Nietwerder
  • Radensleben
  • Wuthenow
  • Wulkow
  • Immobilienbewertung
  • Erstellung Energieausweis
  • Projektentwicklung
  • 3D 360° Rundgänge
  • Dronenaufnahmen
  • Exposéerstellung
  • Digitale Grundrisse

IMMOBRA GmbH
René Lindelaub – Immobilienmakler

Alte Krakauer Str. 29
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: 03381 212411
E-Mail: info@immobra.de

Hinweis: Wir sind Mitglied im deutschlandweit größten Immobilienverband (IVD) und ebenfalls Premium Mitglied sowie Regionaldirektion beim Bundesverband für die Immobilienwirtschaft (BVFI)


Aktuelle Immobilienangebote in Neuruppin und Umgebung

  • Charmantes Einfamilienhaus auf großem Grundstück in Jeserig
    14550 Groß Kreutz/Emster / Jeserig, Einfamilienhaus
  • Geräumiges Zweifamilienhaus in Schenkenberg (Groß Kreutz)
    14550 Groß Kreutz/Emster / Schenkenberg, Zweifamilienhaus
  • Großes Ein / Zweifamilienhaus in Groß Kreutz (OT Schenkenberg)
    14550 Groß Kreutz/Emster / Schenkenberg, Zweifamilienhaus
  • Leben und Arbeiten im Töpferort Görzke am Hohen Fläming
    14828 Görzke, Haus
  • Erholungsgrundstück am Wendsee – „Gelegenheit“
    14789 Bensdorf, Reihenmittelhaus
  • Kleines Paradies in Beetzseenähe
    14778 Beetzsee / Radewege, Bungalow
  • Wohnhaus mit großem Grundstück in Groß Briesen
    14806 Groß Briesen, Einfamilienhaus
  • Büro- und Praxisfläche im Zentrum von Brandenburg an der Havel | 1-A-Lage
    14776 Brandenburg an der Havel, Sonstige
  • Wohlfühloase in Wusterwitz – ca. 150 m bis zum See
    14789 Wusterwitz, Bungalow
  • Zwei MFH in aufstrebendem Stadtteil
    14776 Brandenburg an der Havel, Sonstige


In Neuruppin sind Immobilien auf Grund der Nähe zu Berlin begehrt. Die Stadt blickt zudem auf eine lange Geschichte zurück und liegt in einem für die Naherholung sehr attraktiven Umfeld mit viel Natur. Neuruppin hat etwa 31.000 Einwohner und liegt auf einer Fläche von 305,25 km². Damit liegt die Bevölkerungsdichte bei ca. 101 Einwohnern pro Quadratkilometern.

Dieser Beitrag bietet Informationen für Menschen auf der Suche nach einer Immobilie in Neuruppin. Dazu zählen beispielsweise Details zur Geschichte der Stadt aber auch zur Infrastruktur, Wirtschaft, Kultur und Bildung. Natürlich findet sich am Ende auch ein Absatz zur Preisentwicklung von Immobilien im Kontext des Mietspiegels von Neuruppin.

Geographie und Stadtgliederung

Wer sich schon in anderen Städten nach Immobilien umgeschaut und in diesem Kontext Informationen über die Stadt gesammelt hat, dem wird vielleicht schon aufgefallen sein, dass die Stadtfläche deutlich größer als die der meisten anderen Städte ist. Tatsächlich ist Neuruppin eine der flächengrößten Städte in Deutschland. Sie liegt 60 km im Nordwesten von Berlin und ist Teil des Landkreises Ostprignitz-Ruppin.

Neuruppin untergliedert sich in einige Orts- und Gemeindeteile:

Ortsteile:

  • Alt Ruppin
  • Buskow
  • Gnewikow
  • Gühlen-Glienicke
  • Karwe
  • Lichtenberg
  • Krangen
  • Molchow
  • Neuruppin Kernstadt (inoffiziell)
  • Stöffin
  • Nietwerder
  • Radensleben
  • Wuthenow
  • Wulkow

Gemeindeteile:

  • Binenwalde
  • Boltenmühle
  • Neuglienicke
  • Kunsterspring
  • Pabsthum
  • Radehorst
  • Rheinsberg-Glienicke
  • Seehof
  • Stendenitz
  • Steinberge
  • Zermützel
  • Zippelsförde

Historie der Stadt Neuruppin

Das heutige Neuruppin war bereits in der mittleren Steinzeit und in der jüngeren Bronzezeit besiedelt. Später kamen die Germanen und Slawen. Deutsche Adelige eroberten das Land im 12. Jahrhundert und gründeten die Stadt bzw. den Burgort Alt Ruppin. Die Siedlung Ruppin entstand Anfang des 13. Jahrhunderts südwestlich davon.

Die Gründung war vom Grafen von Lindow-Ruppin geplant, die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1238 zurück. 1256 wurde das Stadtrecht verliehen, im selben Jahrhundert wurde die Stadt befestigt. Die erste große Zerstörung erfuhr die Stadt (Neu-)Ruppin durch den Dreißigjährigen Krieg. Ein weiterer Einschnitt in die Stadtentwicklung war im Jahr 1787, als ein Feuer in einer Getreidescheune ausbrach.

Das Feuer zerstörte die Stadt zu einem großen Teil, doch die Stadt wurde danach wiederaufgebaut. Bekannt wurde die Stadt in dieser Zeit auch durch die Produktion von Bilderbogen. Die drei Produzenten konnten über Jahre deutschlandweit führende Plätze in diesem Industriezweig einnehmen.

Erster und Zweiter Weltkrieg

Den ersten Weltkrieg überstand die Stadt unbeschadet – erstaunlicherweise gilt das auch für den Zweiten Weltkrieg. Zwei Unbekannte konnten rechtzeitig vor einem Beschuss durch die Rote Armee zwei weiße Flaggen hissen. In der Nachkriegszeit wurde Neuruppin eine der größten Garnisonen für die Rote Armee. Zu Zeiten der DDR ging es durch wirtschaftliche Entwicklungen bergauf. Kurz nach dem Ende der DDR wurden diverse Eingemeindungen vorgenommen. In der Bevölkerungsentwicklung lässt sich die Historie sehr gut nachvollziehen – auch die Nichtzerstörung der Stadt im zweiten Weltkrieg, denn im Gegensatz zu vielen anderen Städten wuchs die Bevölkerung in den Jahren zwischen 1939 und 1945. Hier ein Auszug aus der Bevölkerungsentwicklung:

Bevölkerungsentwicklung in Neuruppin (gerundet)

Jahr 1875 1910 1939 1945 1989 1995 2017
Einwohner 12.500 19.000 24.000 26.000 27.000 34.000 31.000

Bauwerke und Kultur

In Neuruppin gibt es viele historische Bauten, auch auf Grund der Tatsache der Nichtzerstörung durch den Zweiten Weltkrieg. Beispiele sind zahlreiche Sakralbauten wie die im Jahr 1246 errichtete Klosterkirche Sankt Trinitatis, die zugleich Wahrzeichen der Stadt Neuruppin ist. Weitere Beispiele sind die Mittelalterliche Kirche Bechlin, die St. Georg Kapelle und die Dorfkirche aus dem 13. Jahrhunderts. Unter den weltlichen Bauten sind die Stadtmauer, das Fontane-Geburtshaus und das alte Gymnasium aus 1790 erwähnenswert, ebenso der Tempelgarten.

Dank der langen Geschichte hat Neuruppin eine ganze Reihe von Denkmälern und viele Museen sowie weitere Angebote in Sachen Kultur. So gibt es beispielsweise die Kulturkirche, die Galerie am Bollwerk, den Kunstraum Neuruppin, die Jugendkunstschule Neuruppin und den Kornspeicher Neumühle.

Wirtschaft, Bildung und Infrastruktur

Neuruppin wird hinsichtlich der Wirtschaft vom Land Brandenburg als ein Mittelzentrum eingestuft und ist damit einer der 15 Wachstumskernen des Landes. Bekannte Unternehmen sind beispielsweise die Firma Jetcar und das Unternehmen FLN Feuerlöschgeräte Neuruppin Vertriebs-GmbH. Letzteres ist heute ein Unternehmen des Konzerns Johnson Controls.

Neuruppin ist über den Bahn- und Straßenverkehr an das Umland angeschlossen. Die Bundesstraße B 167 und B 122 verlaufen durch das Stadtgebiet, ebenso wie die Landstraße L 16. Für Neuruppin gibt es zwei Anschlussstellen an der Autobahn A 24. Durch die naturnahe Lage bzgl. des Umlands ist Neuruppin ein Magnet für touristische Radfahrer. Im Stadtgebiet finden sich zwei Bahnhöfe und ein Haltepunkt.

Bildungsangebot in Neuruppin

Wer in Neuruppin eine Immobilie sucht, erkundigt sich nicht nur nach der Geschichte, der Wirtschaft und der Infrastruktur. Gerade Familien interessiert auch das Bildungsangebot. Neuruppin kann hier mit einer privaten Medizinischen Hochschule Brandenburg aufwarten und verfügt zudem über 7 Grundschulen, zwei Sonderschulen, zwei Gymnasien und vier Ober- sowie Gesamtschulen.

Immobilienpreise in Neuruppin: Mietspiegel

Der Mietpreis liegt in Neuruppin lt. Mietspiegel 2019 bei 6,83 Euro pro Quadratmeter und damit unter dem brandenburgischen Durchschnitt von 7,04 Euro pro Quadratmeter und dem bundesdeutschen Durchschnitt von 8,89 Euro pro Quadratmeter.

Zusammenfassung

Durch das naturnahe Umland, die Nähe zu Berlin, zur Ostsee und zu Polen ist Neuruppin ein begehrter Wohnort, insofern Beschäftigung vorhanden ist. Menschen auf der Suche nach einer Immobilie können hier aufatmen: Die in Deutschland vielerorts exorbitanten Mieten finden sich hier noch nicht. Deshalb ist Neuruppin eine gute Alternative zum teuren Berlin oder bei ausreichend beruflicher Flexibilität auch für Immobilien im Rest von Deutschland.